3 Tage und 450km Probefahrt in Hamburg

Sie möchten sich ein Elektroauto kaufen, möchten aber vorher nochmal eine Probefahrt machen und nicht nur 10min. Dann nutzen Sie jetzt einen Carsharing Anbieter wie WeShare in Hamburg und fahren Sie den neuen ID.3 für bis zu 3 Tage und 450km. Wenn Sie danach einen ID.3 / ID.4 über unsere VW Händler bestellen, erstatten wir Ihnen die Kosten dafür. Wie das funktioniert erfahren Sie hier.

Einleitung

Wer oder Was ist LUDEGO?
Wir sind ein Start-Up, welche sich auf die Vermittlung von Elektroauto spezialisiert hat. Wir versuchen unserer Kunden über unser Webseite, den besten Überblick über die aktuellen e-Fahrzeuge im Markt zu liefern und stehen Ihnen da, bei allen Fragen zur Verfügung. Warum unser Startup gegründet wurde und wie es dazu kam, erfahren Sie hier: https://www.ludego.com/ueber-uns/

Wenn Sie vorab noch mehr über die einzelnen Fahrzeuge wissen möchten, haben wir eigene Seiten zum ID.3 und anderen Elektroautos: https://www.ludego.com/shop/

Wenn Sie einmal einen Crashkurse in das Thema Elektromobilität benötigen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unsere Fibel: https://www.ludego.com/elektroautofibel/

Wer oder Was ist WeShare?
WeShare ist ein Carsharing Unternehmen, welches zu VW gehört und eine Flotte von Elektroautos zur Nutzung bereitstellt.  Nachdem WeShare bereits in Berlin aktiv ist und mit Hamburg wurde der Dienst nun am zweite Standort bereitgestellt.

Was ist der Unterschied von Probefahrt mit WeShare und einer Probefahrt beim Autohaus?
Bei WeShare haben Sie die Möglichkeit das Fahrzeug bis zu 3 Tage zu buchen und sind außerdem flexibel was die Abholung angeht.
Alle Schritte finden 100% kontaktlos statt und je nach aktuellen Vorgaben ist die Probefahrt im Autohaus erschwert.
Zusätzlich sind mit 350 Fahrzeugen für Hamburg mehr Fahrzeuge verfügbar als beim örtlichen Händler.
Es spricht nichts gegen den örtlichen Händler, aber wir wollten Ihnen mit unserer Aktion eine zusätzliche Alternative bieten.
 
Arbeitet LUDEGO mit WeShare zusammen?
Nein, es besteht zum aktuellen Zeitpunkt keine Kooperation oder Zusammenarbeit mit WeShare. Wir sehen den Start von WeShare in Hamburg nur als Chance um in Zeiten von Corona, Ihnen den Einstieg in die Elektromobilität zu erleichtern.
Die Anmeldung und die Fahrt über WeShare finden unabhängig von uns Statt. Wenn Sie aber diese Option genutzt haben und über uns bestellen, möchten wir Sie in dem Fall entschädigen. Daher erhalten Sie 3 Tage und 450km von uns erstattet, wenn Sie einen ID.3 später über uns bestellen.
 

Wie ist der Ablauf?
Das Ganze läuft in zwei Schritten ab. Im ersten Schritt machen Sie Ihre Fahrt und wir zeigen Ihnen hier wie Sie WeShare nutzen können. Im zweiten Teil zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren ID.3 über unsere VW Händler bestellen können und wie Sie anschlißend die Kosten für die Fahrt erstattet bekommen. Am Ende der Seite haben wir noch ein FAQ mit Fragen, die zusätzlich aufkommen können.

Teil 1. Probefahrt Vorbereitung

Wie nutze ich WeShare?
Um Nutzen können, benötigen Sie einen mindestens 1 Jahr gültigen Führer, müssen 21 Jahre oder älter sein  und ein Smartphone, welches die Weshare App abspielen kann.

Welche Zahlungsmittel können genutzt werden?
Bei WeShare können Sie sowohl Kreditkarte als auch Paypal nutzen.

Schritt 1. App laden
Sie laden sich die Weshare App herunter, aber besten nutzen Sie dazu einen der Gutscheinlinks wie z.b. auf dieser Seite: https://www.carsharingcheck.de/anbieter/weshare/gutschein/
Wichtig, da die Links direkt zum jeweiligen Appstore Ihres Smartphone führen, müssen Sie die Links auch mit dem Smartphone öffnen. Sie erhalten bei den meisten aktuell auch nochmal 10€ Guthaben, was Sie für eine Komplett kostenlose Probefahrt nutzen können, allerdings wissen wir nicht, wie lange es diese Möglichkeit noch gibt. Wenn wir weitere Gutscheine finden, werden wir diese hier ebenfalls aufzeigen.

Schritt 2. Registrieren
Die Registrierung findet direkt in der App statt und Sie können sich mit Führerschein und Ausweis verifizieren. Anschließen müssen Sie nur noch eine Zahlungsmethode hinterlegen. Sie können für die Anmeldung auch Ihren VW Account nutzen, sollten Sie sich einmal bei VW angemeldet haben, dieser wurde z.b. benötigt für die Reservierung einer VW ID.3 First Edition.

Beim Klicken wird das Video von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.
So registrierst du dich - WeShare Tutorial

Schritt 3. Gutschein-Code und WeShare+
Wenn die Registrierung erfolgreich war, sehen Sie in der App oben links 3 Striche. Darüber kommen Sie ins Menü und können verschieden Dinge auswählen. Zum einen sehen Sie den Punkt, Hol dir Guthaben, dort können Sie zum einen weitere zur App einladen und bekommen Dafür 10€ Guthaben und die Geworbene bekommen ebenfalls 10€ Guthaben nach der ersten Fahrt. Zusätzlich können Sie dort Gutscheine einlösen, dort müsste der Gutschein der Seite aus Schritt 1 noch funktionieren. Sie können Ihr Guthaben im anderen Punkt in der App anzeigen lassen. Dort sehen Sie auch, wann dieses Abläuft. Dann gibt es noch die Option WeShare+ , damit können Sie, wenn Sie über den Link gegangen sind zu günstigeren Tarif fahren, bezahlen dafür aber monatlich 9,90€, da der erste Monat kostenlost ist, empfiehlt es sich die vor der ersten Fahrt zu aktivieren, damit bekommen Sie auch 150km Tageskilometer anstatt der 100km im normalen Tarif. Sie können den Tarif auch länger nutzen, bezahlen dann ab dem 2. Monat 9,90€, was sich für Vielfahrer lohnen kann, wenn Sie nur den Probemonat nutzen wollen, können Sie den Vertrag direkt in der App kündigen, aber die Konditionen für den Probemonat gelten dann noch bis zum Ende des Monats und Sie müssen sich keine Gedanken machen, den Vertrag rechtzeitig zu kündigen, wenn Sie diesen nicht weiter nutzen wollen.

Schritt 4. Fahrzeug wählen
Nachdem Sie sich angemeldet haben und auch noch die kleinen Tipps beachtet haben, kommen wir jetzt zur Fahrzeugauswahl.  Wenn Sie die App öffnen zeigt die App Ihren Aktuell Standort auf der Karte, wenn Sie sich mit der Karte auf das Hamburger Stadtgebiet nördlich der Elbe begeben, werden Ihnen die Fahrzeuge angezeigt. Jedes dieser Fahrzeuge können Sie theoretische buchen, Sie sehen wenn Sie das Fahrzeug auswählen auch immer direkt die restliche Reichweite des Fahrzeuges.

Hier in Video sehen Sie auch einmal wie der Ablauf der Buchung ist.

Beim Klicken wird das Video von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.
WeShare ausprobiert! Elektro Carsharing von VW - touchbenny

Schritt 5. Fahrzeug fahren
In diesem Video zeigt WeShare einmal wie man das Fahrzeug startet und fährt

Beim Klicken wird das Video von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.
So fährst du den ID.3 - WeShare Tutorial

Soweit die Nutzung von WeShare, weitere Informationen und speziellen Fragen zum Service von WeShare gehen Sie am besten auf die Weshare Webseite: https://www.we-share.io/

Tipps für die Probefahrt

Da Sie nun in der Lage sind, die Fahrzeuge zu Buchen und auch zu fahren, sollten Sie sich vor Ihrer Probefahrt doch einmal die Zeit nehmen sich etwas auf die Probefahrt vor zu bereitet, damit Sie am Ende auch alle für Sie relevanten Informationen haben. Gerade wenn Sie das erste Mal ein Elektroauto das erste Mal fahren, werden Sie leicht überwältigt sein, bei dem überragenden Fahrgefühl aus Ruhe und Kraft, welches Elektroautos bieten. Daher empfiehlt es sich vor ab eine Liste zu machen an Punkten die Sie testen wohlen und die Ihnen wichtig sind.

Hier sind ein paar Punkte die für Sie relevant sein könnten.

Größe

Können Sie bequem im Fahrzeug sitzen und haben auch Kinder genug Platz.

Kofferaum

Passt der Kofferraum für Ihre Anwendungen. Hier der Hinweis an alle Haustierbesitzer, leider sind Tiere in den Fahrzeuge nicht gestattet, aber Sie sollten die Möglichkeit haben, die Größe für Hundebox und Co zu messen.

Kommen wir zu den Elektroautospezifischen Dingen

Reichweite/Tour

Möchten Sie den ID.3 eher auf Ihre Täglichen Strecke testen oder eher auf einem kleine Wochenendtrip. Beachtet Sie auch die aktuellen Temperaturen, wenn die Reichweite im Winter ausreichend ist, wird Sie es im Sommer auf jeden Fall sein. Lassen Sie sich auch ggf nicht von höherem Verbrauch auf kurzen Strecken verunsichern, aktuell Arbeit VW noch an der Softwaresteuerung der Akkutemperierung. Der Akku wird dann Teilweise auf Kurzstrecken geheizt, auch wenn dies nicht notwendig wäre, dies wird aber gerade bearbeitet und mit einem der nächsten Updates auch angepasst.

Laden – Schnell und Langsam

Schnellladen

Wenn Sie das Fahrzeug öfters über längere Strecken nutzen,  können Sie sich mit der CCS Schnellladung vertraut machen, was eine Aufladung mit bis zu 100kW ermöglicht. Dazu müssen Sie an eine Ladesäule fahren, welche Gleichstrom bereitstellt. Sie erkennen diese Säulen daran, dass Sie relativ  Große sind, etwa die Größe eines Kühlschrankes und das die Säule über eigene Kabel verfügt.

Für das Schnellladen mit CCS benötigen Sie kein eignes Kabel, dies ist immer an der Ladesäule angebracht. Da das Kabel fest ist, müssen Sie vor dem Laden beachten, dass Sie nah genug an die Säule fahren, da der Stecker auf der hintere Seite des Fahrzeug ist, empfiehlt es sich möglichst Rückwärts an die Säule zu fahren. Beim Laden ist zu beachten, dass die Ladung am schnellsten ist, je leerer der Akku des Fahrzeuges ist von 10% bis 80% haben Sie die höchste Ladeleistung, die restlichen 20% können im Zweifel fast solange dauern, wie die erst 60%. Deshalb unterwegs möglichst nur auf 80% Laden und die optimale Ladezeit zu haben. Gerade jetzt im Winter sollte macht auch noch die Akku Temperatur beachten, daher sollten Sie den Schnelladetest erst nach der Tagestour machen und nicht erst am nächsten Morgen wenn der Akku sehr kalt ist. Da Sie ja nur 450km haben ist dies nur ein Hinweis, da Sie es schwer haben werden, den ID.3 am ersten Tag unter 20% zu bekommen, wenn Sie lediglich in der Stadt fahren. Wir werden hier am Ende noch 1-2 Beispiel touren zeigen, mit denen Sie möglichst viel aus den 3 Tagen und 450km herausholen können.

Langsamladen Zuhause

Die einfachste Lademöglichkeit für ein Elektroauto ist natürlich das Laden Zuhause, diese ist auch gerade wenn Sie Photovoltaik nutzen, die mit Abstand günstigste Methode. Wenn Sie zuhause laden möchten, benötigen Sie im Idealfall eine Wallbox, es lässt sich unter bestimmten Bedingungen auch das Laden per Steckdose realisieren, allerdings muss man dann mehrere Dinge beachten.  Da eine normale Steckdose nicht auf längere höherer Ströme ausgelegt ist, kann es gerade bei schwächeren Installationen zu Problemen kommen, da die Dose nach einiger Zeit sehr Heiß werden kann. Daher empfiehlt es sich mit dem Elektroauto auch eine Wallbox zu Installieren. Hier gibt es aktuell genau wie für Elektroauto eine Förderung. Dazu haben wir hier nochmal eine zusätzlich Seite geschrieben, die sich damit beschäftigt: https://www.ludego.com/kfw-440-wallboxfoerderung/

Was Sie auf jeden Fall zuhause testen sollten, wo für Sie in der Einfahrt, Garage etc. der optimale Platz für eine Wallbox wäre, bzw. wo sich auch die nächste Stromquelle befindet. Da Sie bei einer Wallbox die Länge des Kabels selbst bestimmen können, erhalten Sie so auch den Hinweis, welche Länge Sie benötigen.  Sie können dies zum Teil mit dem Typ 2 Kabel, welches im Fahrzeug liegt ermitteln oder ein Gartenschlauch mit Brause kommt dem Handling eines Ladekabels recht nah, wenn Sie vorab schon mal Messen wollen.  Leider verfügen die Fahrzeuge bei WeShare  wie gesagt nur über das Typ2 Ladekabel, mit dem Sie an den öffentlichen Säulen laden können, daher können Sie ohne Wallbox das Laden zuhause leider nicht testen. Aber Sie können während des Test immer schauen, mit wie viel % Sie losgefahren sind und mit wie viel % Sie zurück gekommen sind, dies gibt Ihnen auch einen Hinweis auf den Ladebedarf, den Sie im Alltag haben, in den meisten Fällen, werden Sie höchsten ein bis zweimal die Woche laden müssen. Einfacher ist es natürlich, wenn Sie direkt die Verbrauchten KWh nachladen, denn ein Elektroauto wird möglichst immer dann geladen, wenn man die Möglichkeit dazu hat. So zeigt sich im Alltag auch, dass Sie nie die 350km bis 420km am Stück nachladen müssen, sondern es meist zwischen 30 bis 50km was wesentlich weniger Leistung benötigt als bei Schnellladen auf der Autobahn, da Ihr Fahrzeug die ganze Nacht zum Laden hat.  

Zum Schluß dieses Punktes noch ein Hinweis für Menschen, die nicht Zuhause laden können und keine Säule in der Nähe haben. Das Startup On-Charge aus Köln bietet die Möglichkeit eine Ladesäule in direkter Nähe des eigenen Standortes zu bekommen. Wie dies funktioniert, können Sie hier erfahren: https://www.on-charge.com/

 

Langsamladen Öffentlich

Wenn Sie unterwegs im Urlaub sind oder nicht zuhause Laden können, werden Sie an öffentlichen Ladesäulen Laden müssen, hier gibt es zwei Möglichkeiten, zu einen die Schnellladesäulen die Hauptsächlich für die Langstrecken genutzt werden, diese können Sie aber auch an Supermärken und anderen Orten in der Stadt befinden. Dort können Sie z.b. während des Einkaufs die % Nachladen, die Sie für 4-5 Tage benötigen. Zum anderen gibt es aber auch Ladesäulen mit denen Sie Langsam Laden können, wenn Sie z.b länger als 20min vor Ort sind. Die Ladesäulen verfügen meistens über Typ 2 Steckdosen und benötigen daher ein Ladekabel, welches Sie bei WeShare im Auto haben.

Wichtig, das Laden an den Ladesäulen der Stadt Hamburg ist Lediglich für 4 Stunden am Stück zulässig, daher sollten Sie bei einem längeren Aufenthalt, die Ladesäule frei machen, damit auch andere die Möglichkeit haben dort zu Laden und stellen Sie sich auch nicht auf einen Ladeplatz, wenn Sie nicht Vorhaben zu Laden. Nutzen Sie beim Laden auch die Parkuhr. Die 4 Stunden Laden werden reichen um den ID.3 mit 75% seines Akkuinhaltes zu füllen.  Sie haben sogar die Möglichkeit die Ladesäule Freiräumen zu lassen, sollte dort ein Fahrzeug stehen, welches nicht angeschlossen ist oder über keinen Elektromotor verfügt. Das dies neuerdings auch so Reibungslos funktioniert haben Sie übrigens dem Besitzer der Elektroauto Vermietung EV4Rent, Jan Sehic zu verdanken, dieser hat sich trotz aller Hürden dafür gesorgt, dass Sie auch ohne eigene Ladesäule die Möglichkeit haben zu Laden und nicht vor blockierten Säulen stehen. Wenn Sie nach einem Hyundai IONIQ oder einen Hyundai Kona suchen und diesen Mieten, können wir Ihnen ggf das gleiche Angebot machen, wie beim VW ID.3. Wenn da Interesse besteht, können Sie sich gerne bei uns melden. Hier wäre die Webseite der Vermietung: www.EV4rent.de

Ladesäule Freischalten

Da Sie in den meisten Fällen nicht einfach an die Säule fahren, anstecken und direkt Laden könne, das geht bis jetzt  nur bei Tesla und dem SuperCharger, müssen Sie zwischen Anstecken und Laden noch die Ladesäule freischalten. Bei WeShare haben alle Fahrzeuge eine Ladekartemit der Sie die Ladesäulen freischalten können. Sie sollten vor Antritt der Buchung prüfen, dass diese Karte im Fahrzeug vorhanden ist. Für den Test werden Sie hauptsächlich diese Ladekarte nutzen, später werden Sie aber vermutlich eine Ladeapp nutzen, da Sie diese immer direkt im Smartphone haben.

Die Ladekarte die im Fahrzeug liegt, sollte alle Ladesäulen im Hamburger Stadtgebiet, sowie alle Schnellladesäulen freischalten können. Es gibt außerhalb von Hamburg einige Ladesäulen, die sich Teilweise nur per App freischalten laden. Diese Säulen haben kein Kartenleasegerät, bzw. es gibt keine Möglichkeit eine Karte anzulegen um die Säule Freizuschalten.

Sie können im Rahmen dieses Tests gerne auch Ladeapps ausprobieren, die meisten Säulen geben an, welcher App oder Anbieter hier vorliegt. In dem Fall müssen Sie die Kosten für die Ladung selbst zahlen, bei der Nutzung der Ladekarte, die im Auto ist, fallen für Sie keine Kosten an.  Das Thema Ladetarife und Ladekarten können wir Ihnen gerne nochmal im Detail erklären und Sie finden auch zum Laden wie schon gesagt in unserer Fibel erstmal eine Einleitung in das Thema: https://www.ludego.com/elektroautofibel/

Am Ende ist das Ganze aber weniger Kompliziert als es sich anhört.

Vorschlag für einen 3 Tagetest:

Da sich die Reihenfolge der Touren am Ladezustand des Fahrzeugs orientiert, kann sich die Reihenfolge ändern, je nachdem mit welchem Ladezustand, Sie das Fahrzeug buchen und Sie können Tag eins und Tag zwei tauschen, der letzte Tag sollte aber möglichst auch der letzte Tag des Tests sein. Wir versuchen auch die 150km, die Sie pro Tag haben möglichst gut auszunutzen, bzw. die Tage auch in 150km Etappen zu staffeln. Am Ende können Sie natürlich frei Testen, wie Sie möchten, wie es die Gesetzlichen Vorgaben und die AGB von WeShare zulassen. Unsere 3 Tage sollen Ihnen möglichst einen guten Querschnitt liefern, wenn Sie noch keine Erfahrung haben. Wenn Sei bereits Erfahrungen mit Elektroautos haben, können Sie Ladezustände natürlich besser einschätzen und wissen auch wie das Laden funktioniert. Ggf geben wir noch ein Beispiel für jemanden mit mehr Erfahrung, der dann eher auf Effizienz und Feintuning ausgelegt ist.

Erster Tag 80% bis 100% Ladezustand

Lernen Sie das Fahrzeug erstmal kennen, fahren Sie mit dem Fahrzeug nach Hause, stellen Sie sich das Fahrzeug nach Ihren Wünschen ein und Messen Sie die Größe, bzw. schauen Sie wo z.b der beste Platz für die Wallbox wäre. Danach sollten Sie den Akkustand notieren und eine Ihrer Üblichen Touren machen, z.b die Streck zur Arbeitsplatz oder wo dieser wäre, wenn Sie nicht aktuell im Homeoffice sind z.b. danach fahren Sie zurück und notieren nochmal den Akkustand, so haben Sie schon mal den Wert für Ihren Alltagsbedarf. Sie können auch schauen, ob es beim Arbeitgeber bereits Lademöglichkeiten gibt. Je nachdem wie viel Km Sie damit benötigt haben bzw. wie abwechslungsreich die Strecke war, können Sie jetzt noch andere Streckentesten und auch möglichst hier  die % notieren, bei Abfahrt und bei Ankunft. Sie werden am ersten Tag wenn möglich nicht Laden, Sie können dies gerne ausprobieren, aber dies wird der Focus der anderen Tage sein.

Zweiter Tag unter 65% Ladezustand

Heute haben Sie 2 Möglichkeiten, entweder Sie suchen sich eine Ladesäule an einem Supermarkt oder einem anderen Punkt in der Stadt in der Sie länger bleiben würden, mindestens 1-2 Stunden. Achten Sie hier und auch während des gesamten Test auf die Corona vorgaben.

Dazu nutzen Sie am besten das Going Electric Forum und des Ladesäulenkarte auf der Sie sich die Ladesäulen in Ihrem bevorzugten Gebiet anzeigen lassen können. Es sollte möglichst eine Ladesäule sein an der Sie nur langsam Laden können: https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

Die andere Möglichkeit ist, Sie suchen sich ebenfalls über das Going Eletric Forum eine Ladesäule in eine Gegend, in der der Sie einen Tagetrip machen würden.

Möglichkeit 1. nutzen Sie bitte unter 40% und Möglichkeit 2. bei über 50%.

Sobald Sie vor Ort angekommen sind, fahren Sie an die Ladesäule und schalten diese bei Bedarf frei um zu Laden. In beiden Fällen sollten Sie bei der Ankunft noch mindestens 100km Reichweite haben. Nachdem Sie die Ladung gestartet haben,  wird Ihnen das Fahrzeug eine Ladezeit anzeigen, die es für die Vollladung benötigt. Die Zeit sollte möglichst länger als 2 Stunden sein, bzw. als die Zeit die Sie vor Ort verbringen wollen. Jetzt können Sie Ihren Einkauf machen oder Spazieren gehen, was auch immer Corona gerade erlaubt und was Sie sonst auch machen würden, wenn Sie an diesem Ort sind.

Wie gesagt, schauen Sie das Sie möglichst vor Ablauf der maximal 2 Stunden oder der Zeit die das Fahrzeug anzeigt zurück sind und den Ladeplatz nicht zu Blockieren.  

Das Fahrzeug sollte jetzt wieder zwischen 80%bis 100% geladen und dies ist alle geschehen, während Sie die Zeit anderweitig genutzt haben. Bevor Sie zurück fahren, sollten Sie bedenken, dass Sie für den dritten Tag möglichst wieder einen Ladezustand von 40% bis 60% erreichen sollen. Sie können sich also auf dem Rückweg also ein Gefühl bekommen, welche Fahrweisen und Nutzungen einen hohen Verbrauch und welche einen niedrigen Verbrauch haben, um für den dritten Tag vorbereitet zu sein.

Dritter Tag 40% bis 60% Ladezustand

Der Dritte Tag soll Ihnen zum Abschluss zeigen, wie sich das Schnellladen unterwegs verhält, dafür benötigen wir einen möglichst leeren Akku, damit Sie auch die höheren Ladegeschwindigkeiten sehen. Da Sie aber erst nach 1-2 Tagen die nötige Erfahrung haben was den Verbrauch des Fahrzeuges angeht, kommt dieses erst am letzten Tag.

Hier haben wir 4 IONITY Ladesäulen, welche sich alle Maximal 70km von Hamburg entfernt liegen:

Süden

https://goo.gl/maps/K38LabqvNNvhFoyv9

Osten

https://goo.gl/maps/DeXT9sTJeNroEHLF9

Norden

https://goo.gl/maps/GEyHX2BHiyNwvMTDA

Westen

https://goo.gl/maps/yG2qZJ4sy7Fac2ax8

Je nach Ladezustand und Ihrer Position in und um Hamburg herum, sollten Sie mindestens 70km zusätzliche Reichweite als der Weg zur Ladesäule haben und nicht mehr als 70km zu einer der 3 Säulen benötigen. Ziel ist es mit ungefähr 20% an der Ladesäule anzukommen. Bevor Sie losfahren, sollten Sie die Ladesäule auch im Navi des Fahrzeuges auswählen, dadurch wird ggf auch nochmal die Akkuheizung aktiviert und Sie haben nochmal eine höhere Ladeleistung sollte der Akku vorher kalt gewesen sein. Wenn Sie an der Ladesäule ankommen, können Sie jetzt das Fahrzeug an der Ladesäule anschließen und mit Hilfe der Ladekarte Freischalten. Das Schöne an den Ladesäulen von IONITY ist, dass Sie auf der Anzeige sämtliche Daten des Fahrzeuges sehen können. Wenn Sie jetzt die Ladeleistung der Ladesäule beobachten,  Sie können alle 5 Min mal nachschauen, werden Sie sehen, wie die Ladeleistung  ab 25% bis 65% langsam absinkt und dann ab 65 bis 80% noch bei 50kW bleibt, danach werden Sie sehen, wie die Ladeleistung unter 40kW fällt, aber dem Zeitpunkt lohnt es sich meistens nicht mehr zu Laden, außer Sie sind auf der letzten Etappe, wenn Sie eine längere Strecke fahren um ohne weiter Ladung anzukommen.

Sie können hier auf der Seite von FastNed einmal die Ladekurve des ID.3 sehen: https://support.fastned.nl/hc/de/articles/360013336618-Laden-mit-einem-Volkswagen-ID-3

Sie werden merken, der ID.3 würde sogar von 4% bis 25% mit 100kW Laden, da wir aber verhindern wollen, dass Sie mit einem Carsharingauto  liegen bleiben, weil Sie sich mit der Reichweite verschätzt haben, haben wir hier mehrere Puffer eingebaut, später würden Sie je nach Strecke auch versuchen auf 4-5% runter zu fahren, da Sie so mehr Reichweite nutzen können und auch mehr von den höheren Ladeleistungen haben.  Aber in diesem Test geht es hauptsächlich darum, dass Sie das Auto kennen lernen und einmal ein Gefühl dafür bekommen, wie Elektromobilität im Alltag funktioniert. Ein Grund, warum wir dieses Angebot auch in Hamburg anbieten, ist, dass in Hamburg wirklich gute Ausgangbedingungen vorliegen, wir haben eine hohe Ladesäulendichte und was für solche Test auch hilfreich ist, es gibt eine flache Topographie. Damit haben Sie im gesamten Gebiet nahezu identische Bedingungen und uns fällt es leichter Ihnen eine Roadmap zu geben, die auch verschiedenen Fahrweisen berücksichtigt. Wie gesagt, man kann noch viele weitere Dinge testen, aber im Rahmen der Möglichkeiten, hoffen wir Ihnen mit dieser Anleitung einen guten Einstieg zu liefern und auch genug Informationen zu liefern, wenn Sie ein solche Fahrzeug bestellen möchten.

Dinge die man nicht tun sollten:

Zum  Abschluss noch Dinge, die Sie unabhängig ob Sie Weshare oder einen anderen Carshareen nutzen, beachten sollten:

Behandeln Sie das Fahrzeug sorgfältig und geben Sie das Fahrzeug auch ohne Müll oder Verschmutzung zurück.

Halten Sie sich an die Corona und die Verkehrsregeln. Wir wissen, dass gerade Elektroautos mit Ihrem starken Antrieb sehr zu einem Kavalierstart an der Ampel verleiten, aber dies sollten Sie vor allem in der Stadt unterlassen. Wenn Sie sich das Fahrzeug bestellen, steht Ihnen frei, das Fahrzeug einmal auf eine Rennstrecke zu nehmen, aber dies ist nicht Sinn und Zweck von Carsharing Fahrzeugen.

Zum Abschluss, fahren Sie das Fahrzeug nicht absichtlich leer, es reicht, wenn der NDR dies im öffentlichen Verkehr macht. Die Fahrzeuge zeigen Ihnen immer die Reichweite an und es gibt in Hamburg und Umgebung genug Lademöglichkeiten. Natürlich können wir verstehen, dass man als Kaufinteressierter auch Wissen möchte, was passiert, wenn der ID.3 leer ist, bzw. 0% anzeigt.

Hier ein Video von einer abgesperrten Teststrecke mit dem VW ID.3 bei 0%: 

Beim Klicken wird das Video von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.
VW ID.3 übers Limit! Was passiert in der Todeszone? Nicht nachmachen!

Teil 2. Probefahrt erstattet bekommen.

Wenn Sie nun alle unsere Tipps beachtet haben, vor der ersten Buchung der ersten Fahrt auf WeShare+ gewechselt sind, sollten Sie für die 3 Tage und 450km genau 1€ für die Buchung und 3X 48€ / Tag bezahlt haben, in Summe 145€, das zusätzliche Guthaben, was Sie ggf. noch erhalten haben wäre davon unberührt, bzw. haben wir nicht in die Rechnung eingerechnet.  Diese 145€ bekommen Sie von uns als Gutschein/Gutschrift, wenn Sie über uns einen ID.3 oder ID.4 bestellen.

Konfigurieren

Sie haben zwei Möglichkeiten Ihren VW ID.3 oder ID.4 zu Konfigurieren

  1. VW Code

Sie können auf der VW-Webseite Ihr Fahrzeug konfigurieren:

https://www.volkswagen.de/de/modelle-und-konfigurator.html?—=%7B%22filter-service%22%3A%22%2F%3FengineType%3DElektro%22%7D

anschließende können Sie am Ende der Konfiguration nach den 3 Feldern, Angebotsanfrage, Probefahrt und Konfiguration speichern, die Konfiguration drucken und darunter einen VW Code erstellen. Diesen VW-Code kann jeder VW-Händler nutzen, um Ihre Konfiguration aufzurufen und in die Bestellunterlagen zu übertragen.

Der Volkswagen Code für die Version die WeShare im Carsharing einsetzt und die dem Fahrzeug was Sie gefahren sind entspricht, müsste dieser VW Code sein: V9IV9VF3

Es handelt sich um einen VW ID.3 Pro 58kWh Performance in der Variante Life.

Sie können diesen Code auch selbst auf der VW Seite abrufen, wenn Sie von jemanden einen VW Code erhalten haben.

Nachdem Sie diesen Code mit Ihrer Wunschkonfiguration erstellt haben, können Sie diesen im nächsten Schritt in unser Kontaktformular am Ende der Seite zusammen mit Ihren Kontaktdaten eintragen.

  1. LUDEGO Konfigurator

Alternativ können Sie auch unsere eigenen Konfiguratoren nutzen:

VW ID.3 https://www.ludego.com/produkt-kategorie/vw-id-3/

VW ID.4 https://www.ludego.com/produkt-kategorie/vw-id-4/

Hier finden Sie unter den Konfiguratoren auch noch weitere Informationen zum Fahrzeug finden, sowie eine Übersicht der Ausstattungen.

Unverbindliche Anfrage

Nachdem Sie sich das Fahrzeug konfiguriert haben, wenn Sie unsicher sind, können Sie auch mehrere Varianten wählen und wir unterstützen Sie bei der Entscheidung, können Sie das Fahrzeug unverbindlich Anfragen.

Dazu müssen Sie entweder das Kontaktformular auf dieser Seite ausfüllen oder im Konfigurator durch die nächsten Schritte gehen.

Bestellung

Wenn Sie sich für ein Fahrzeug entschieden haben und dieses bestellen möchten, erhalten Sie von unserem Händler die Bestellunterlagen. Dazu erhalten Sie nach der Anfrage die Kontaktmail des Händlers, bei dem Sie diese anfordern können. Erst wenn diese unterschrieben, an unseren Händler zurück geschickt wurden, wird auch eine Bestellung ausgelöst, vorher gehen Sie keine Verpflichtungen ein und die Anfrage ist unverbindlich.  

Gutschein/ Gutschrift

Wenn Sie über das Kontaktformular gegangen sind, erhalten Sie automatisch in der Bestätigungsmail einen Gutschein für die 145€ Gutschrift nach der Bestellung. Die Gutschrift erhalten Sie nachdem Sie die Bestellunterlagen angefordert und erhalten haben. Wenn Sie über unserer Konfigurator gegangen sind, erhalten Sie den Gutschein nicht automatisiert, sondern wir schicken Ihnen diesen in einer zweiten Mail, zusammen mit den Kontaktdaten des Händlers.

Überweisung  der 145€

Da wir die 145€ leider nicht mit dem VW Vertrag verrechnen können, erhalten Sie die 145€ direkt als Überweisung. Die ersten 10 Kunden, die Bestellt haben, erhalten die 145€ direkt nach der Bestellung. Danach können wir die Überweisung leider erst durchführen, wenn Ihr ID.3 auch produziert wurde und Sie die Rechnung vom Händler erhalten haben. Dies sollte aktuell um die 3 Monate dauern.

Wenn Sie zu einem dieser Punkte noch Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren entweder direkt per Telefon: +49-2241-261557-0 oder direkt an die ID3@ludego.com.

Kontaktformular

    Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Probefahrt-Aktion.
    Mit diesem Kontaktformular können Sie Ihren VW ID.3 oder ID.4 unverbindlich Anfragen um sich bei einer späteren Bestellung die 145€ Erstattung der Probefahrt zu sichern.

    Anrede (Pflichtfeld)

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Telefon-Nr (Pflichtfeld)

    VW-Code

    Laufleistung und Laufzeit im Fall einer Leasing oder Finanzierungsanfrage

    Haben Sie weitere Fragen?

    Datenschutz und AGB
    Mit Senden, erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingung und Widerrufsbestimmungen von Ludego.com einverstanden. Wir werden Ihre Eingaben zum Beantworten Ihrer Anfragen nach den gelten Datenschutzvorgaben, bearbeiten und speichern, bis Ihre Anfrage beantwortet wurde oder Sie deren Nutzung widersprechen. Zur endgültigen Bestätigung der Anfrage, erhalten Sie nach dem Senden der Anfrage einen Bestätigungslink. Sollten Sie Ihre Anfrage nicht innerhalb von 14 Tagen bestätigen, werden Daten umgehend im rechtlichen Rahmen gelöscht.
    Bestätigung

    Weitere Informationen finden Sie hier:
    Datenschutzerklärung
    AGB

    FAQ

    Hier haben wir nochmal eine Punkte und Fragen zusammen getragen, die ggf noch nicht im Text beantwortet wurden.

    Warum gibt es die Aktion nur in Hamburg?

    Durch die Kombination aus Verfügbarkeit von Elektroautos durch den Start von WeShare und den guten Rahmenbedingungen in Hamburg was das Laden angeht, haben wir uns entschieden, unseren ersten Test, hier stattfinden zu lassen.

    Gibt es die Möglichkeit, die Probefahrt kostenlos zu bekommen, auch wenn ich später kein Fahrzeug über LUDEGO bestelle?

    Im Rahmen des Starts von WeShare in Hamburg, gibt es noch bis zum 31 März, 10€ Guthaben bei der Anmeldung. Dies reicht, wenn Sie auch den kostenlosen Monat WeShare+ aktivieren für etwas über 45min kostenlose Fahrt. Dies reicht vielen vermutlich nicht um ein Gefühl für das Fahrzeug zu bekommen, deshalb sind die 3 Tage ein Kompromiss, aus was können wir darstellen und wie bietet wir Ihnen möglichst viel Erfahrung in kürzester Zeit. Dies lässt sich für uns aber nicht kostenlos darstellen, außer, Sie bestellen später auch über uns. Da es sich hier auch um einen Test handelt, kann es sein, dass wir Zukünftig die Optionen noch erweitern oder Sie auch bei nicht bestellen, einen Teil der Kosten erstattet bekommen.

    Gilt das Angebot auch bei der Bestellung von anderen Fahrzeugen?

    Theoretisch schon, allerdings ist der ID.3 in den Fall auch das Fahrzeug was Sie Probefahren und zum anderen, hat das Fahrzeug neben der Renault ZOE und dem Tesla Model 3 eine verlässliche Verfügbarkeit mit niedrigen Lieferzeiten. Im Lauf der nächsten Wochen kann es sein, dass wir hier eine Liste von Fahrzeugen geben, welche ebenfalls Infrage kommen.

    Welches Modell des ID.3 hat WeShare in Hamburg im Einsatz?

    Nach aktuellen Informationen müsste es sich bei dem Fahrzeug um die Pro Performance Life Version handeln. Wir werden dies aber nochmal verifizieren.

    Ich habe ein Problem mit der Buchung oder Registrierung bei WeShare, an wen kann ich mich wenden?

    Alle Fragen die Weshare betreffen, müssten Sie an WeShare direkt wenden, da wir wie gesagt nur das Angebot machen, die Kosten für die Probefahrt zu übernehmen. Wir haben auch keinen Einfluss auf die Entscheidungen von WeShare. Sollte WeShare z.b. sein Preise ändern oder seine Konditionen anpassen, würden wir ebenfalls prüfen, ob wir die Aktion anpassen müssen. Parallel werden wir natürlich auch versuchen, weiter Möglichkeiten für eine Probefahrt, auch mit anderen Modellen zu erstellen.

    Wie kommt das Fahrzeug zum mir, nachdem es bestellt wurde?

    Sie haben bei VW die Möglichkeit, das Fahrzeug in Wolfsburg oder Dresden direkt in der Nähe der Fabrik abzuholen, diese Version hat vergünstigte Überführungsgebühren von 590€/640€ für ID3/ID4. Da unsere Händler nicht immer in der Nähe von Hamburg sitzen, erhalten Sie zu den gleichen Kosten, wie die Überführungsgebühren zum VW Händler kosten, das Fahrzeug vor die Haustür geliefert. Zum Händler würden Sie 890€ Überführungsgebühren zahlen und bei uns Zahlen Sie nur 590€ Überführungsgebühren + 250€ Lieferung, was zusammen 840€ macht. Die 145€ Gutschrift können wir natürlich auch gerne mit den 250€ Lieferung verrechnen.

    Sind auch Leasing und Finanzierung möglich?

    Es werden allen Varianten von unseren Händlern angeboten. Der Vorteil bei VW ist zusätzlich, dass Sie beim Ende des Leasings nicht mehr zurück zum Händler müssen, wo das Fahrzeug gekauft wurde, sondern Sie können das Fahrzeug, bei jedem VW Standort abgeben. Da die Fahrzeug immer zurück zu VW gehen, was bei anderen Fahrzeugen, wo der Händler die Möglichkeit hatte das Fahrzeug selbst zu erwerben, nicht der Fall war, haben Sie diese Freiheit. Es hat bei der Rückgabe auch keinen Nachteil, ob das Fahrzeug zum ursprünglichen Händler geben oder bei einem anderen Händler, da die Bewertung des Zustandes immer von einem Sachverständigen, bzw. nach Vorgaben der VW Bank stattfindet, sodass es keinen Unterschied bei der Bewertung gibt und alle Händler gleich Streng bzw. Fair bewertet.

    Gibt es die Möglichkeit der Inzahlungnahme?

    Inzahlungnahme ist etwas schwieriger, da Ihr Fahrzeug dem Händler vorgeführt werden muss, wir finden aber bestimmt eine Lösung für die Region Hamburg. Sprechen Sie uns einfach an, wenn Sie eine Inzahlungnahme benötigen. Bei Elektroautos ist die Sache im Zweifel für uns einfacher als bei Diesel oder Benziner.

    Bei Fragen können Sie uns auch einfach an ID3@Ludego.com schreiben oder rufen uns an: +49-2241-261557-0